Made with for a healthy lifestyle

Was ist Diamant Mikrodermabrasion?

Diamant Mikrodermabrasion - der neue Weg zu schöner Haut

Was versteht man unter dem Begriff "Diamant Mikrodermabrasion"?
Diamant Mikrodermabrasion ist ein neuer Ansatz im Bereich der Mikrodermabrasion, der seit einigen Jahren in den Vereinigten Staaten von Amerika praktiziert wird. Die Mikrodermabrasion ist am besten als ein mechanisches Peeling zu beschreiben: Mit Hilfe von Schleifköpfen wird die oberste Hautschicht sanft abgetragen, sodass abgestorbene Hautzellen endgültig entfernt werden können. Das darunter liegende Hautgewebe wird angeregt, neue Hautzellen zu bilden und bereits vorhandenes, geschädigtes Gewebe sanft zu reparieren. Auf diese Weise kann eine Vielzahl von Hautproblemen - wie beispielsweise Falten und Fältchen, Unreinheiten, Akne oder fehlerhafte Pigmentierung - korrigiert werden.

Wie funktioniert eine Diamant Mikrodermabrasion?
Die Diamant Mikrodermabrasion ist eine Weiterentwicklung der konventionellen Dermabrasion. Der Name ist hier Programm, schließlich kommen bei dem Verfahren echte Diamanten zum Einsatz: Der Schleifkopf des Handstückes ist mit speziellen Diamantaufsätzen versehen. Das Handstück wird unter leichtem Druck über die Haut geführt; dabei entsteht ein Vakuum, das in seiner Intensität und Stärke jeweils variabel einstellbar ist. Das entstehende Vakuum ist dabei absolut keimfrei, sodass weder der Experte noch der Kunde dem anfallenden Aluminiumoxydstaub ausgesetzt sind. Zudem ist sichergestellt, dass diese Art der Behandlung auch für alle Hauttypen - selbst für sehr sensible Haut - geeignet ist. Auch eine Behandlung an empfindlichen Hautpartien, etwa den Augen, ist problemlos möglich. Nach der Diamant Mikrodermabrasion erfolgt noch eine Unterdruckmassage, um die Durchblutung anzuregen.

Welche Probleme können mit der Diamant Mikrodermabrasion behandelt werden?
Die Diamant Mikrodermabrasion eignet sich hervorragend für Problembereiche im Gesicht und am Körper; sie ist bei jedem Hauttyp und jeder Hautfarbe universell einsetzbar. Zu den wichtigsten Anwendungen gehören die Behandlung von:
  • lichtbedingten Schäden 
  • Hautverfärbungen und fehlerhaften Pigmentierungen
  • spröde oder trockene Haut (sogenannte Xerodermie)
  • Narben
  • abgeheilte Akne (Achtung: Eine Behandlung im akuten Stadium ist nicht zu empfehlen)
  • Dehnungsstreifen bzw. Schwangerschaftsstreifen
  • grobe Haut und unnatürliche Verdickungen der Haut 
  • Hornhautbildung 
  • Warzen 
  • Knötchen sowie 
  • alle Arten von Verhornungsstörungen.
Was bewirkt eine Diamant Mikrodermabrasion?
Was bewirkt eine Diamant Mikrodermabrasion?Durch die Diamant Mikrodermabrasion wird die oberste Hautschicht sanft aber effektiv gepeelt. Abgestorbene Hautzellen, die sich nicht von selbst lösen und deshalb den natürlichen Regenerationsprozess behindern würden, können dank der Diamant Mikrodermabrasion nachhaltig entfernt werden. Dadurch wird das Gewebe angeregt, neue Hautzellen zu bilden; bereits bestehende Hautschädigungen - etwa fehlerhafte Pigmentierungen oder Fältchen - können auf diese Weise sanft repariert werden. Die Bildung von Kollagen und Elastin wird angeregt, wodurch die Kompaktheit des Hautgewebes verstärkt wird; die Haut wird fester, glatter und straffer. Außerdem wird durch den Einsatz der Diamant Mikrodermabrasion die Sauerstoffversorgung im Gewebe gesteigert; der Stoffwechsel wird aktiviert, die Haut somit besser durchblutet. Sie wirkt insgesamt deutlich jünger und rosiger.

Welche Vorteile hat die Verwendung einer Diamant Mikrodermabrasion?
Im Gegensatz zu vielen älteren Methoden ist die Diamant Mikrodermabrasion ein sicheres, natürliches Verfahren. Es ist kein chirurgischer Eingriff und erfolgt nicht invasiv; die Behandlung hinterlässt keine Schwellungen oder Verletzungen, der Patient ist somit sofort wieder "gesellschaftsfähig". Die Behandlung ist absolut schmerzfrei und kann an jedem Patienten und an jeder Hautstelle angewandt werden. Die Erfolge sind nachhaltig, langfristig und deutlich sichtbar. Zudem erfährt die Haut eine intensive Versorgung mit Nährstoffen, Sauerstoff und Feuchtigkeit.

Was kann eine Diamant Mikrodermabrasion leisten?
Der Vorteil einer Diamant Mikrodermabrasion liegt in ihrer Variabilität und der spezifischen Anwendbarkeit. Im Vergleich zu anderen, herkömmlichen Peelings kann bei der Diamant Mikrodermabrasion genau bestimmt werden, wie viel unerwünschtes Gewebe an welchen Partien abgetragen werden soll. Dadurch wird das Verfahren enorm flexibel und kann immer an den jeweiligen Hautzustand des Klienten angepasst werden.

Erste Erfolge sind bereits unmittelbar nach der ersten Behandlung sichtbar. Die Haut wirkt unmittelbar nach der Diamant Mikrodermabrasion bereits deutlich frischer und strahlender Die natürlichen Selbstheilungsvorgänge werden angeregt, wodurch auf und unter der abgetragenen Hautschicht neue Zellen gebildet werden. Abgestorbene Zellen und oberflächliche Verkrustungen werden abgetragen, verstopfte Talgdrüsen und Zysten werden sanft geöffnet. 

Die langfristigen Erfolge liegen in der Straffung der mittleren Hautschicht. Die Pigmentzellen werden angeregt, durch Lichteinfluss geschädigte Hautzellen regenerieren sich. Narbengewebe wird deutlich heller, flacher und schmaler, wodurch auch das Erscheinungsbild der unliebsamen Dehnungsstreifen enorm verbessert werden kann. Im Bereich des Anti Agings kann von einer sichtbaren Verbesserung von Fältchen und Falten ausgegangen werden; speziell der Bereich von Mund, Augen und Wangen profitiert von einer Behandlung. Fahle, raue Haut wird besser durchblutet und wirkt jugendlicher. Trockene oder zu fettige Haut wird sanft normalisiert und findet zurück in ihr Gleichgewicht. 

Wie viele Behandlungen werden bei einer Diamant Mikrodermabrasion empfohlen?
Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach dem Problem und der individuellen Hautbeschaffenheit des Patienten. Je nach Ausgangslage sollten 3 bis 10 Mal Sitzungen durchgeführt werden; die Behandlungen sollten dabei im Abstand von einer Woche bis drei Wochen erfolgen. 

Welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?
Bei sachgemäßer Anwendung der Diamant Mikrodermabrasion sind für den Patienten keinerlei Nebenwirkungen zu erwarten. Die Diamantschleifköpfe sind hypoallergen, um das Risiko einer Allergie auszuschließen; das Vakuumverfahren ist steril und keimfrei. 
In einzelnen Fällen - etwa bei besonders sensiblen Hauttypen - kann es durch die Behandlung zu leichten Blutergüssen kommen. Dieser Vorgang ist selbstverständlich nur temporär und mit keinen nennenswerten Schmerzen verbunden.

Wer darf eine Diamant Mikrodermabrasion durchführen?
In Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika ist die Durchführung einer Diamant Mikrodermabrasion strikt geregelt. Das Verfahren darf nur in Kosmetikstudios, speziellen Kliniken sowie in Dermatologiepraxen und Arztpraxen angewandt werden.

Tags: Apparative Kosmetik
Sie wollen immer auf dem laufenden bleiben?
Unser Newsletter ist da genau das richtige!
E-Mail Adresse: